Schokolade gegen Stress und Burnout?

schokolade-choclate-burnout-stress-depressionen-kakao

Man sagt, dass das „Burnout Syndrom“ schon fast zur Volkskrankheit geworden ist. Doch was stimmt wirklich an dem Gerücht, dass Schokolade gegen Stress und Burnout hilft?

 

Eine Studie beweist es!

In einer Placebo-kontrollierten Studie aß die eine Hälfte der Probanden – gesunde Männer zwischen 20 und 50 – eine halbe Tafel dunkler Schokolade mit hohem Flavonoid-Gehalt. Die andere Hälfte erhielt eine Placebo-Schokolade ohne Flavonoide. Kakao enthält u. a. mit dem Marihuana verwandte Wirkstoffe, die anregend und entspannend wirken, Glückshormone freisetzen sollen.

In der Studie werden hochgradig gestresste Freiwillige untersucht, die sich zuerst psychologische Tests unterziehen mussten und ihnen dann zwei Wochen lang Zartbitterschokolade zu essen gaben. Ergebnisse zeigten tatsächlich einen sinkenden Spiegel bestimmter Stresshormone sowie eine teilweise Normalisierung anderer Veränderungen des Stoffwechsels und der Darmflora, die bei Stress auftreten. Wissenschaftler: „Die Studie ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass ein täglicher Verzehr von 40 Gramm (1,4 Unzen) über einen Zeitraum von zwei Wochen ausreicht, um bei gesunden Freiwilligen den Stoffwechsel zu modifizieren.“

Koffein soll mobilisieren

Koffein macht uns fit, indem er die Nebennieren stimuliert, Adrenalin und Cortisol auszuschütten, das sind Stresshormone. Viele weitere Effekte hat die häufig konsumierte Substanz, sie mobilisiert unsere Energiereserven. Auch kurz vor dem Burnout stehend, quetscht der Kaffee noch das Letzte aus uns raus.

Hier finden Sie direkte Tipps und Hilfen! von uns persönlich!

One thought to “Schokolade gegen Stress und Burnout?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.